post

Zur Brunch-Time auf den Fußballplatz

Am kommenden Sonntag trifft Meteor bereits um 11:15 Uhr auf der Sportanlage Wilhelmstraße auf den heimischen FV Blau-Weiß Spandau.

Der Gastgeber ist vor allem für seine jahrelang erfolgreiche Handballmannschaft bekannt, die, mit Ausnahme eines Jahres Erstligazugehörigkeit, zwischen 1988 und 2000 in der Zweiten Handball-Bundesliga spielte.

Aber auch im Fußball sind die Spandauer in den unteren Amateurligen nicht unbekannt. Bereits seit sechs Jahren laufen die Mannen von Trainer Dirk Hein in einer der Bezirksligen auf. In diesen Jahren kam es auch bereits zu vier Aufeinandertreffen unserer beiden Vereine, die insgesamt recht ausgeglichen gestaltet wurden. Jedes Team setzte sich je einmal durch, die beiden anderen Spiele gingen Unentschieden aus.

So schwer in diese Saison sind die Gastgeber aber wohl noch nicht gestartet. Ein Punkt aus fünf Spielen brachte die Westberliner auf den vorletzten Tabellenplatz.
Ganz anders sind die Weddinger vom BFC Meteor 06 in die Spielzeit gekommen. Vier Siege aus fünf Partien bedeuten einen tollen zweiten Tabellenplatz. Diesen gilt es nun in Spandau zu verteidigen.

Dafür muss aber jeder ständig aufmerksam sein und 100% geben. Wie ausgeglichen die Liga ist, haben wir etwa beim Tabellenletzten Köpenicker SC II erfahren, der spielerisch und kämpferisch nicht viel schwächer war, als unser Team aus dem Wedding. Zumal eine Tabelle nach fünf Spieltagen auch noch nicht sehr aussagekräftig ist.

Auch darum werden wir am Sonntag auch von außen wieder jede Unterstützung gebrauchen, die wir kriegen können. Begleitet uns zum FV Blau-Weiß Spandau und helft den Jungs durch positive Unterstützung ihre Ziele umzusetzen.
Wir freuen uns auf Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.