post

Die Ungarnstraße zurückerobern

Nach der 0:2-Niederlage im letzten Heimspiel möchte sich Meteor an diesem Sonntag wieder in gewohnter Heimstärke präsentieren und zeigen, dass die Ungarnstraße Meteor-Terrain ist. Passend dazu ist mit dem FC Internationale II einer der Lieblingsgegner der Meteoriten zu Gast. So jedenfalls könnte man denken, wenn man die bisherige Bilanz beider Teams gegeneinander oberflächlich betrachtet. Fünf Aufeinandertreffen gab es in den vergangenen 16 Jahren, viermal ging Meteor als Sieger vom Platz. Dabei konnten alle drei Heimspiele gegen den FC Internationale II gewonnen werden. Auch das Hinspiel gewannen die Weddinger mit 3:1 bei den Schönebergern.

Geht man aber weniger oberflächlich an das Spiel, lässt sich erschließen, dass es immer knapp war zwischen den beiden Teams. Auch im Hinspiel haben die Internationalen gezeigt, dass sie einen überragenden Bezirksligafußball spielen können. Und den Beweis haben sie auch in der Rückrunde schon geliefert. Nur Sekunden fehlten zum Sieg gegen den Spitzenreiter TeBe II und die vor der Saison als Aufstiegskandidat gehandelte Hansa 07 wurde in der letzten Woche mit 5:1 vom Platz gefegt.

Die Männer von Tobias Loeffler müssen also auf der Hut sein. Nur mit einer engagierten und disziplinierten Leistung ist es möglich die drei Punkte in der Ungarnstraße zu behalten. Engagement wollen wir aber auch von euch sehen, liebe Meteoriten auf den Tribünen. Feuert unsere Männer an und seid dadurch Teil des Erfolges. Nur gemeinsam können wir unsere Ziele erreichen.
Also los geht’s Meteor, lasst uns #fussballerleben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.