post

Die Saison veredeln

Am Sonntag kann Meteor mit einem Sieg gegen die Zweitvertretung des Köpenicker SC den entscheidenden Schritt Richtung Landesliga machen.

Sechs Punkte Vorsprung haben die Meteoriten derzeit vor dem hartnäckigen Verfolger Concordia Britz, bei noch drei zu ausstehenden Spielen. Zusätzlich haben die Weddinger 18 Tore Vorsprung in der Tordifferenz. Mit einem Sieg gegen den Köpenicker SC II kann sich das Team von Tobias Loeffler also unabhängig vom Ausgang der Partie Concordias in eine ausgezeichnete Ausgangslage bringen. Sollten an diesem Tag die Britzer bei Hansa 07 sogar stolpern, dann winkt am Sonntag sogar schon der vorzeitige….

Aber lassen wir die Gedankenspiele. Auch Meteor muss gegen die Köpenicker erstmal gewinnen. Denn auch für die Ostberliner geht es noch um richtig viel. Zwar hat sich unser Gast durch den 2:1-Erfolg in der Vorwoche gegen Hansa 07 schon fast gerettet, rein rechnerisch kann es die Mannschaft aber nochmal in den Abstiegsstrudel reißen. Lebensversicherung für die Köpenicker sind aber seit jeher die Gebrüder Stassen. So hat alleine Simon Stassen in dieser Saison bereits 16 Mal getroffen. Insgesamt hat der KSC in dieser Spielzeit schon 61 Tore erzielt, der fünftbeste Wert der Liga, überragend für einen Abstiegskandidaten. Dass der Verein aus dem Union-Bezirk trotzdem unten drinnen steht, liegt vor allem an den 68 Gegentreffern, die er im selben Zeitraum hinnehmen musste.

Und doch, wohl kaum eine Bezirksligastaffel ist so ausgeglichen wie die unsere. Wie stark Köpenick ist, konnten unsere Männer bereits im Hinspiel sehen, als Meteor zwar mit 2:1 gewinnen konnte, das Spiel insgesamt aber recht ausgeglichen gestaltet wurde. Die Meteoriten sollten den Gegner also wirklich ernst nehmen. Dass die Mannschaft damit aber ein Problem hat, dürfte jedoch ausgeschlossen sein. Jeder Einzelne weiß, wie hart er in dieser Saison arbeiten musste, um so lange auf einem Aufstiegsplatz zu stehen. Da wird sich niemand so kurz vor dem Ziel auf das Geleistete ausruhen. Meteor kann also einen großen Schritt machen, historisches zu erreichen. Darum liebe Fans, kommt am Sonntag zu 12:15 Uhr alle raus in die Ungarnstraße. Wir brauchen eure Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.