post

Volle Kapelle zum Trainingsauftakt

Die erste Trainingswoche ist fast vorbei und schon jetzt gibt es fast nur Positives zu vermelden.
Gleich 24 Mann fanden sich am Montag zum Trainingsauftakt auf dem Sportplatz Ungarnstraße ein – besser bekommt das auch eine Profimannschaft kaum hin.

In dieser ersten Woche ging es vor allem darum Kraft aufzubauen, so gab es Sprints, Mittelstrecken- und Treppenläufe und Krafttraining. Natürlich wurde auch etwas gekickt, Alteingesessene und Neuzugänge konnten sich beschnuppern und auch das erste Testspiel ist bereits absolviert worden.
Bezirksligaaufsteiger Polar Pinguin gab sich auf der Meteor-Anlage die Ehre, musste sich am Ende dem Landesligaaufsteiger aus dem Wedding aber mit 3:0 geschlagen geben.

Bereits in der vergangenen Saison war das Paradestück Meteors die Offensive und die wurde durch allerhand namhafte Neuzugänge noch einmal verstärkt. Und diese waren es auch, die sich gegen die Pinguine in der Torschützenliste verewigen durften. Mittelfeldmotor Volkan Altin und Flügelflitzer Bakary Sean Sonko (2x) trafen für die Meteoriten.

Trainer Tobias Loeffler war mit dem ersten Test zufrieden, sah aber auch noch einiges Potential für Verbesserungen. Einziger Wermutstropfen ist, dass sich Verteidiger Kenney Sey verletzt hat und vorerst ausfällt. Dabei muss Meteor gerade Defensiv besser stehen, als in der vergangenen Spielzeit, möchten man mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Bis es aber überhaupt um Punkte geht ist noch einige Zeit zum Arbeiten. Und die wird das Trainerteam Tobias Loeffler und Ziad El-Daoud zusammen mit dem Team auch nutzen.

Wer sich Meteor anschauen möchte, hat in dieser kurzen Restwoche gleich zwei Mal die Chance dazu. Erst geht es morgen beim Oberligsten Ludwigsfelder FC im Miniturnier gegen die Ludwigsfelder selbst und dem Brandenburgliga-Aufsteiger RSV Eintracht darum, gut mitzuhalten. Zum Wochenabschluss kommt dann am Sonntag der SC Borsigwalde an die Ungarnstraße.

Liebe Fans, gebt euch ein Ruck und begleitet uns auch in den Testspielen. Jetzt heißt es wieder
Meteor 06 -#fussballerleben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.